Alemán

Die deutsche Sprache an der Beata-Imelda-Schule

Solange unsere Schule existiert, wird an der Beata-Imelda-Schule Deutsch gesprochen, gelehrt und gelernt. Natürlich hatte die deutsche Sprache anfangs allein schon deshalb einen besonderen Stellenwert, weil ein Großteil des Unterrichts von deutschen Ordensschwestern in deutscher Sprache erteilt wurde.
Die Verbreitung der deutschen Sprache war für die Schwestern von Beginn an ein wesentliches Anliegen und es gelang ihnen schließlich, dass ihre Schule 1961 von den deutschen Behörden als förderungswürdig anerkannt worden ist. Die personelle und finanzielle Unterstützung bestand zunächst darin, dass  im Jahre 1961 die erste aus Deutschland amtlich vermittelte Lehrkraft ihren Dienst an der Beata-Imelda-Schule antrat.  Deutsch wurde ein offizielles Fach, wobei eine deutsche Schulfibel die Grundlage des Unterrichts war. Bald darauf erhielt die Schule weitere Lehrer aus Deutschland, die auch andere  Fächer  wie  z.B. Geschichte, Geographie, Mathematik  und Musik auf  Deutsch unterrichten sollten. 
Nach einigen Jahren Erfahrung zeigte sich jedoch, dass ein derartig hoher Stellenwert der deutschen Sprache  – ähnlich wie an vielen anderen deutschen Auslandsschulen – einen  Teil der Schülerschaft überforderte. Man ging dazu über, nur noch das Fach Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten.

Seit fünf Jahren hat sich durch die Einführung des GIB das Panorama erneut verändert: Ab Klasse 8 bzw. 9 findet in Geschichte und Biologie wieder deutschsprachiger Fachunterricht statt. 

Prüfungen und Abschlüsse

GIB - Gemischtsprachiges Internationales Baccalaureate

Im Schuljahr 2012 ist der 1. GIB-Jahrgang am Colegio Beata Imelda erfolgreich auf diesen internationalen Abschluss vorbereitet worden: Immerhin sechs von zehn Absolventen und Absolventinnen erlangten dieses internationale Diplom, das weltweit – natürlich auch von der deutschen Kultusministerkonferenz – an vielen Universitäten als Zugangsberechtigung anerkannt ist; in Deutschland ist es der Allgemeinen Hochschulreife in Deutschland gleichgestellt. Besonders erfolgreich waren unsere Schüler im Jahr 2014: Alle 17 Schüler legten die GIB-Prüfungen erfolgreich ab.
Für unsere Schülerinnen und Schüler bedeutete dies natürlich, der deutschen Sprache eine besonders hohe Aufmerksamkeit zu widmen, da neben dem Unterrichtsfach Deutsch auch Geschichte und Biologie als sogenannter deutschsprachiger Fachunterricht auf Deutsch unterrichtet werden.

Deutsches Sprachdiplom

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule legen in Klasse 9 das DSD I (B1 – Niveau des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen) und in Klasse 11 das DSD II (C1/B2 – Niveau) ab. 
Die anspruchsvollen DSD-Prüfungen basieren auf den Anforderungen  des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR). Daher genießen die von der deutschen Kultusministerkonferenz  ausgestellten Diplome  weltweite Anerkennung, wobei das Zertifikat „Deutsches Sprachdiplom II"  (C1/B2) die Aufnahme  eines Studiums in 
Deutschland ohne vorherige Sprachprüfung ermöglicht. 
 
Unseren Schülerinnen und Schülern öffnet das Sprachdiplom außerdem  die Tür zum BBZ (Berufsbildungszentrum), dem "Instituto Humboldt". Die der Humboldt-Schule in Lima angeschlossene Berufsschule bietet den Absolventinnen  und Absolventen eine dreisprachige Ausbildung, die sowohl in Peru als auch in Deutschland offiziell anerkannt ist.

Internationale A1 - und A2 -  Prüfungen

Jedes Jahr werden im Oktober und November schulintern mit den Schülerinnen und Schülern der 5. und 7. Klassen die „Internationalen A1 - und A2 -  Prüfungen“ durchgeführt. Diese dienen vor allem als Lernanreiz, denn wer erhält nicht gerne ein „Zertifikat" als Lohn für seine Bemühungen? Außerdem tragen sie als eine Art Vorstufe der späteren Sprachdiplomprüfungen dazu bei, der Prüfungsangst vieler Schüler entgegenzuwirken.

Deutschlernkonzept am CBI 2014 - 2016

Die Schüler des CBI erwerben im Laufe ihrer Schulzeit  rezeptive, kommunikative und produktive Kompetenzen in der deutschen Sprache auf einem Niveau, das ihnen ermöglicht, erfolgreich an teilzunehmen.

 
  • den Feststellungsprüfungen der ZfA ,
  dem deutschsprachigen Fachunterricht  und
  den GIB-Prüfungen

 

Die pädagogische Arbeit der Schule im Fach Deutsch leistet zudem einen besonderen Beitrag bei der Förderung des  selbständigen Lernens sowie dem Erwerb interkultureller Kompetenz. Grundsätzlich werden die deutsche Sprache und Kultur stärker in den Schulalltag integriert.



Wegen der Einführung des Gemischtsprachigen Internationalen Baccalaureates (GIB) im Schuljahr 2010 werden an unserer Schule Teile des Biologie- und Geschichtsunterrichts in deutscher Sprache angeboten. Schrittweise werden die Schüler mit dem entsprechenden Vokabular sowie fachspezifischen Methoden vertraut gemacht.
In der 8. Klasse erhalten die Schüler je eine Stunde, in der 9. Klasse je zwei Stunden und in der 10. Klasse drei Stunden Biologie- und zwei Stunden Geschichtsunterricht in deutscher Sprache. Die erbrachten Leistungen fließen ihrem Unterrichtsanteil entsprechend in die Zeugnisnote ein. In den Klassen 11 und 12 werden die Schüler, die das GIB anstreben,  in beiden Fächern ausschließlich auf Deutsch unterrichtet. Insgesamt werden in diesen Klassen 17 Stunden auf Deutsch unterrichtet.

DFU Biologie

Die Unterrichtsinhalte der Klassen 8 und 9 orientieren sich am peruanischen Lehrplan. Indem die Schüler mit den Themen zum Teil bereits vertraut sind, fällt es ihnen leichter, dem Unterricht in deutscher Sprache zu folgen. In Klasse 10 sind die Themen bereits GIB – orientiert, um so für eine Entlastung in den Klassen 11 und 12 zu sorgen. Die Unterrichtsinhalte in den GIB-Klassen entsprechen den Vorgaben der IB-Organisation.

DFU Geschichte 

Seit 2010 wird an der CBI Geschichte auf Deutsch angeboten. Als Vorbereitung auf das GIB lernen die Schüler ab der III. Sekundaria (9. Klasse) wichtige historische Arbeitstechniken und Themen. Die Schüler werden auf Deutsch mit Quellenkunde, Gruppenarbeit, Auswertungen von Statistiken und Bildquellen vertraut gemacht. Es werden sowohl Inhalte aus dem peruanischen Fach Ciencias Sociales als auch GIB-relevante Themen unterrichtet. 

Unterrichtsmaterialien in Biologie und Geschichte

Da die Schüler in Klasse 8 und 9 noch nicht mit Lehrbuchtexten aus deutschen Schulbüchern arbeiten können, wird das Lernmaterial vom Lehrer textlich entlastet. Die Schüler lernen neben den Fachbegriffen auch wichtige Verben und Adjektive kennen. Hinzu kommen verschiedene Methoden, die ihnen das Lernen erleichtern sollen. Die Schüler können in der Bibliothek auf deutsche Lehrbücher und Trainingssoftware zurückgreifen. Neben aktuellen Informationen aus dem Inernet vervollständigen deutschsprachige Lehrfilme, die in der Regel sprachlich entlastet werden, das Materialangebot.  Im Labor werden die Schüler in Biologie schrittweise dazu befähigt, eigenständig Versuche zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren.

Praktikum am CBI

Das Colegio Peruano-Alemán "Beata Imelda" bietet interessierten Studenten oder Abiturienten die Möglichkeit ein Praktikum an der Schule zu absolvieren. Mehrere Monate den Schulbetrieb einer deutschen Auslandsschule kennenzulernen, intensive Kontakte zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen, in einer Gastfamilie zu leben und das faszinierende Land Peru zu erkunden - eine Chance, die in den letzten Schuljahren zahlreiche Praktikanten wahrgenommen haben.