Lern-und Lehransätze

Im Gemischtsprachigen Internationalen Bakkalaureat geht es uns darum, junge Denker und zukünftige Forscher mit einer interkulturellen Vision auszubilden, die in der Lage sind, aktiv an einer sich ständig weiterentwickelnden Welt teilzuhaben.

Um dies zu erreichen, werden bei uns folgende Leitsätze großgeschrieben:

• Die Vorkenntnisse der Lernenden sind wichtig.
• Lernen findet im Kontext statt.
• Die Schüler können in Zusammenarbeit mit anderen lernen.
• Die Lernumgebung ist anregend.
• Die Schüler erhalten ein entsprechendes Feedback, das ihr Lernen stärkt.
• Unterschiedliche Lernstile werden verstanden und integriert.
• Die Lernenden fühlen sich sicher, ihre Ideen werden geschätzt und respektiert.
• Werte und Erwartungen werden explizit zum Ausdruck gebracht.
• Neugierde wird geschätzt.
• Die Schüler verstehen, wie Leistungsbewertungen durchgeführt werden und wie sie ihre Lernerfolge unter Beweis stellen können.
• Die Schüler verstehen und wissen, wie sie lernen.
• Metakognition, strukturierte Recherche und kritisches Denken sind zentrale Elemente des Unterrichts.
• Lernen ist interessant, anregend, präzise, relevant und sinnvoll.
• Bei allen Aktivitäten werden die Schüler dazu ermutigt, ihr Leben lang selbstständig zu lernen.

 

Folgende Kompetenzen entwickeln und verfeinern unsere Schüler im Laufe ihrer Ausbildung:

Kommunikationskompetenzen, Sozialkompetenzen, Selbstkompetenzen, Denkkompetenzen, Forschungskompetenzen

Folgenden Grundsätzen folgen alle unsere Lehrkräfte:

• Der Unterricht basiert auf klar definierten Lern- und Lehransätzen.
• Der Unterricht berücksichtigt den angemessenen Einsatz der Kommunikations- und Informationstechnologie (KIT) und fördert damit die Medienkompetenzen der Schüler.
• Alle Lehrer verstehen sich als Vermittler von Sprache.
• Der Unterricht basiert auf einer effizienten und sorgfältigen Planung.

Wir orientieren uns an sechs Unterrichtsprinzipien:

• Der Unterricht ist handlungs- und forschungsorientiert.
• Lernen findet in Konzepten und daher exemplarisch statt.
• Die Schüler lernen in lokalen und globalen Kontexten.
• Wir fördern die Sozialkompetenzen unserer Schüler durch den Einsatz kooperativer Teamarbeit.
• Der Unterricht ist binnendifferenziert, er fördert und fordert alle Schüler.
• Stetige formative und summative Lernstandserhebungen sind Teil des Unterrichts.